Installation von b1gMail mit Plesk (Ubuntu): Unterschied zwischen den Versionen

Aus b1gMail Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Diese Anleitung beschreibt die Installation von B1Gmail mit Plesk auf einem Server mit Ubuntu 16.04. Hierbei wird die Installation von Plesk manuell gesteuert…“)
 
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 27. Februar 2018, 19:31 Uhr

Diese Anleitung beschreibt die Installation von B1Gmail mit Plesk auf einem Server mit Ubuntu 16.04. Hierbei wird die Installation von Plesk manuell gesteuert da hier Konponente wie Postfix und Dovecot wärend der Installationsroutine weggelassen werden.

Diese Anleitung beschreibt die Installation auf einem frisch aufgesetztem Ubuntu Server.

Vorbereitung

Vorab wird geprüft ob es Updates gibt:

apt-get update && apt-get upgrade

Wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist sollte ggf. das System neugestartet werden.

Danach sollte ggf der Hostname geändert werden da es evtl Probleme wärend der Installation gebeben könnte.

Die Dateien /etc/hosts und /etc/hostname werden wie folgt aufgerufen:

nano /etc/hosts

nano /etc/hostname

Der Hostname kann z.B. MAIL.DEINEDOMAIN.DE sein.

Danach kann es mit der Installation von Plesk los gehen.

Installation von Plesk 17

Erst wird die Installationsdatei heruntergeladen.

wget https://autoinstall.plesk.com/plesk-installer

Anschließend werden die Rechte für die Datei gegeben.

chmod +x plesk_installer

Anschließend wird das Script aufgerufen.

./plesk_installer

Der Installer fragt an ob die Installation gestartet werden soll da Einstellungen am Server geändert werden.


Diese Meldung wird einfach mit "F" bestätigt. Der Installer lädt nun erste Dateien für die Installation herunter.

Anschließend wird die verfügbare Plesk Version angezeigt. In diesem Fall ist es Plesk 17.5.3 (stable).

Diese Meldung kann ebenfalls mit "F" bestätigt werden.

Es wird gefragt welche Art der Installation ausgeführt werden soll. Es stehen 3 Punkte zur Auswahl. Für B1Gmail wird der Punkt "Custom" gewählt und anschließend mit "F" bestätigt.

Nun können weitere Features hinzugefügt und abgewählt werden. Wenn der B1GmailServer Prof. auf dem gleichen Server installiert wird, müssen die Punkte "Webmail" und "Mailhosting" abgewählt werden.

Um Webmail abzuwählen muss nur das Menü "12" gewählt werden um zu den Unterpunkten zu gelangen. Hier werden beide Punkte jeweils mit "1 +F" und "2 +F" abgewählt werden.

Anschließend wird mit "B" zurück ins Hauptmenü gewechselt.

Damit die Installation des Mailservers verhindert wird, muss in das Menü "Mail Hosting" gewechselt werden. Dort wird der Punkt "5" abgewählt. Das Script fragt nochmals ob es Sicher sei dass der Mailserver entfernt werden soll. Dies mit "y" bestätigen und mit "B" wieder zurück ins Hauptmenü wechseln.

Wenn dies erledigt ist kann mit der Taste "F" die Installation gestartet werden. Das Script weißt vor Beginn auf die Anzahl der zu Installierenden Pakete hin. Dies einfach mit "F" bestätigen.

Je nach Systemaustattung kann die Installation von Plesk etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Nach der Installation erscheint eine "Congratulation" Miteilung mit dem Link zur Weboberfläche von Plesk. Dieser sollte wie folgt aussehen:

"https://HOSTNAME:8443".

Die Installation von Plesk ohne Postfix und Dovecot ist nun abgeschlossen.

Vorbereitung

Nach der Installation muss sich mit folgender Adresse an der Weboberfläche angemeldet werden:

https://SERVERNAME ODER IP:8443

Der erste Login erfolgt mit dem User "root" und dem dazugehörigem Rootpasswort.

Der Einrichtungsassistens ist trotz dass er auf Englisch ist, recht einfach.

Es wird die IP-Adresse und ein Administratorpasswort abgefragt. Die sollte nicht mit dem Rootpasswort identisch sein.

Anschließend wird die Verwendungsart abgefragt. Diese kann je nach Nutzung unterschiedlich sein. Dabei wird gefragt wie Plesk verwendet werden soll. Hier kann man nach eigenem Interesse auswählen.

Nun wird der erste Webspace samt FTP User angelegt. Wenn eine Webseite und B1gmail geplant ist, macht es Sinn eine Hauptdomain anzulegen und später eine Subomain für B1gmail.

Im letzten Schritt wird die Lizenz gefordert um Plesk nutzen zu können. Diese erhälst du von deinem Serverprovider.

Anschließend kann B1gmail via FTP hochgeladen und eingerichtet werden.

Die Installation von B1gmailserver Prof. ist jetzt ohne Hürden da der eigentliche Mailserver von Plesk nicht mit installiert wurde.

Installation von B1gmailserver Professional

Nachdem B1Gmail auf dem Server eingerichtet wurde, kann der B1gmailserver ohne weitere Hürden installiert werden.

1. Dazu muss dass entsprechende Paket aus dem Kundencenter von www.b1gmail.com heruntergeladen werden und die Plugindatei im B1gmail mittels Pluginverwaltung installiert werden.

2. Die Datei nun entpacken und die Installationsdatei b1gmailserver.x.x.x.run via SFTP (Filezilla, WinSCP, etc) auf den Server laden.

3. Für die Datei nun entsprechend die Rechte vergeben :

 chmod 777 b1gmailserver.x.x.x.run

4. Anschließend kann die Datei ausgeführt werden:

 ./b1gmailserver.x.x.x.run 

5. Der Installer wird geladen und fragt nach der gewünschten Sprache.

6. Nachdem die gewünschte Sprache gewählt wurde, werden Daten zur grafischen Installation angezeigt. Hierbei die SERVER IP mit Port 8089 im Browser eingeben.

 SERVERIP:8089

Es wird nach einer Authenfizierung gefragt. Diese wird in der Konsole angezeigt. Nachdem die Zugangsdaten eingegeben wurden, wird man von der grafischen Installationsoberfläche begrüßt und gebeten die Bestimmungen zu akzeptieren.

Nach einem Klick auf "Weiter" wird nach einem Lizenzschlüssel gefragt. Dieser ist ebenfalls im Kundencenter auf www.b1gmail.com zu finden.

Nun wird die IP des Servers abgefragt. Dort einfach die IP des Servers angeben.

Anschließend wird nach den MySQL Daten der b1gmail Installation gefragt. Die MySQL Daten benötigt der BqgmailServer damit er sich in die Datenbank integrieren kann.

Nach einem Klick auf zeigt die Installation nochmals alle Daten zur Durchsicht ob diese korrekt sind. Hier erkennt man dass auch die Installation mit Plesk ohne Hürden funktioniert.

Der letzte Klick auf Weiter" lässt den neuen Mailserver nun installieren. Fertig.

B1gmail mit dem B1gmailserver Professional in Verbindung mit Plesk ist eingerichtet. Das Script was zu vor via Konsole aufgerufen wurde, wurde automatisch beendet.

Nun muss nur noch der xinetd Dienst neugestartet werden.

service xinetd restart 

Fertig. Der MailDienst ist eingerichtet.