b1gMailServer:Autodiscover und Autoconfig

Aus b1gMail Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

b1gMailServer enthält seit der Version 2.7 eine Funktion, die das Autodiscover- und Autoconfig-Protokoll implementiert und somit eine vereinfachte Konfiguration des Mailkontos in diversen E-Mail-Clients ermöglicht. Zur Einrichtung dieser Funktion sind Zusatzschritte nötig, die in diesem Artikel beschrieben sind.

Was ist Autodiscover/Autoconfig?

Autodiscover und Autoconfig sind zwei Techniken, die den gleichen Zweck erfüllen, nämlich die Konfiguration von E-Mail-Konten in E-Mail-Clients zu erleichtern. Bei Autodiscover handelt es sich um ein von Microsoft entwickeltes Protokoll, das u.a. in Outlook zum Einsatz kommz. Autoconfig hingegen ist das Protokoll von Mozilla, das z.B. in Thunderbird beim Einrichten von E-Mail-Accounts zum Einsatz kommt.

Unterstützt der E-Mail-Dienst des einzurichtenden Accounts kein Autodiscover/Autoconfig, muss der Benutzer bei der Einrichtung seines Accounts in Outlook/Thunderbird diverse Angaben machen, z.B. zum Typ des Posteingangsservers (POP3/IMAP), zu den Servernamen der jeweiligen Dienste, zu den Ports, zur Authentifizierungstechnik und zur Verschlüsselung. Viele Anwender sind durch diese vielen technischen Angaben überfordert.

Unterstützt der E-Mail-Dienst hingegen Autodiscover/Autoconfig, muss der Benutzer nur seine E-Mail-Adresse und sein Passwort beim Einrichten des Accounts im Mailprogramm angeben. Die nötigen technischen Konfigurationsdetails holt der E-Mail-Client automatisch beim Server des Anbieters ab und konfiguriert sich vollautomatisch. In der Regel ist der Account dann mit einem Klick konfiguriert und einsatzbereit.

Anforderungen

Zur Aktivierung der Unterstützung von Autodiscover/Autoconfig wird b1gMailServer ab Version 2.7 benötigt. Außerdem müssen Änderungen in der Webserver-Konfiguration durchgeführt werden, die im folgenden beschrieben sind. Die Verwendung von Autodiscover (Microsoft Outlook) ist nur möglich, wenn der Webserver mit funktionierendem SSL-Support konfiguriert ist, da das Autodiscover-Protokoll immer über HTTPS abgewickelt wird.

Einrichtung

Vorbereitung

  1. Stellen Sie sicher, dass die Apache-Module mod_rewrite, mod_proxy und mod_proxy_http installiert sind und durch die Apache-Konfiguration geladen werden.
  2. Loggen Sie sich in den b1gMail-Adminbereich ein und stellen Sie sicher, dass im b1gMailServer-Administrations-Plugin unter 'Allgemein' ('Plugins' -> 'b1gMailServer' -> 'Allgemein') die korrekten POP3-, IMAP- und SMTP-Servernamen und Ports eingestellt sind. Diese werden für die Generierung der Autodiscover/Autoconfig-Konfiguration von b1gMailServer verwendet.

Autodiscover (Microsoft Outlook)

Warning16.png Achtung! Die Verwendung von Autodiscover erfordert einen bereits korrekt konfigurierten SSL-VHost.

Diese Anleitung geht davon aus, dass als Webserver Apache verwendet wird.

  1. Öffnen Sie die Webserver-Konfigurationsdatei, die Ihren SSL-Vhost enthält, in einem Texteditor.
  2. Fügen Sie im VHost die folgenden Zeilen hinzu, wobei Sie http://www.example.com/b1gmail/ durch die URL zu Ihrer b1gMail-Installation ersetzen:
    RewriteEngine On
    RewriteRule ^(/autodiscover/autodiscover.xml) http://www.example.com/b1gmail/index.php$1 [P,NC]
  3. Speichern Sie die Datei und starten Sie den Apache-Dienst neu.

Autoconfig (Mozilla Thunderbird)

Diese Anleitung geht davon aus, dass als Webserver Apache verwendet wird.

  1. Öffnen Sie die Webserver-Konfigurationsdatei in einem Texteditor.
  2. Erstellen Sie für jede Domain, unter der Sie E-Mail-Adressen anbieten, einen neuen VHost für die Subdomain "autoconfig". Wenn Sie E-Mail-Adressen name@example.com und name@example.net anbieten, müssen Sie also VHosts für autoconfig.example.com und autoconfig.example.net anlegen. Erstellen Sie die VHosts nach dem u.g. Muster; ersetzen Sie dabei http://www.example.com/b1gmail/ durch die URL zu Ihrer b1gMail-Installation:
    <VirtualHost *:80>
        ServerName autoconfig.example.com
        RewriteEngine On
        RewriteRule ^(/mail/config-v1.1.xml.*) http://www.example.com/b1gmail/index.php$1 [P,NC]
    </VirtualHost>
  3. Speichern Sie die Datei und starten Sie den Apache-Dienst neu.
  4. Stellen Sie sicher, dass die DNS-Einträge für die Domains, unter denen Sie E-Mail-Adressen anbieten, so konfiguriert sind, dass die Subdomain autoconfig erreichbar ist und auf Ihren Webserver weiterleitet.